Freihandelszone

Salon K #7: IMPROVISATION auf den Sofas der Freihandelszone

Bei der 7. Ausgabe von Salon K lädt der Komponist und Musiker Sergej Maingardt zu einem Improvisationskonzert mit Musikern aus unterschiedlichen Bereichen ein.

Improvisation hat eine sehr lange geschichtliche Tradition.

„Fantasieren“ auf dem Klavier in der Romantik, liturgisches Orgelspiel, Jazz Musiker oder improvisierte zeitgenössische Musik sind nur einige Beispiele der unterschiedlichen Ausprägung von Improvisation.

An diesem Abend findet eine musikalische Darbietung von Musikern mit einem unterschiedlichen musikalischen Background statt. So treffen an diesem Abend aufeinander:

Paulo Álvares, ein Pianist, dessen künstlerisches Schaffen im Bereich der Neuen Musik und der Improvisation liegt.

Nicola Hein (Gitarre) und Dominik Mahnig (Schlagwerk). Beide Musiker sind im Jazz-Bereich aktiv.

Constantin Herzog (Kontrabass) verbindet in seiner künstlerischen Arbeit klassischen und Jazz Background.

Sergej Maingardt ist als Komponist im Bereich der zeitgenössischen elektronischen Musik und der Improvisation tätig. 

Paulo Álvares, Tasteninstrumente | Nicola Hein, Gitarre | Konstantin Herzog, Bass | Dominik Mahnig, Schlagwerk | Sergej Maingardt, Elektronik