Freihandelszone

Ensemble für nicht gekonnte Musik: Reise in die Ewigkeit

Das Ensemble für nicht gekonnte Musik versucht, über den Pfad der Tugend Glückseligkeit zu erlangen. Aber Vorsicht: allenthalben lauern Sünde, Schlendrian, Habgier und lenken vom rechten Weg ab, schlimmstenfalls führen sie ins Fegefeuer oder in die Hölle. Jede Tugend bringt voran, jede Untugend wirft zurück oder zieht noch weitere Strafen nach sich. Doch – noch schlimmer: Die Entscheidung über die katholizistischen Hirngespinste liegt nicht im menschlichen Tun, sondern ganz allein bei einem schnöden Würfel.

Im Streben nach Glückseligkeit setzt das Trio unkontrollierbare Prozesse in Gang und überlässt klanglichen Abfall dem Lauf der Dinge. Der Versuch, diese Prozesse nach musikalischen Gesichtspunkten zu strukturieren, scheitert gewohnheitsmäßig. Aus dem Scherbenhaufen ihrer Arbeit erheben sich jedoch überraschende Situationen, Klänge und Augenblicke. Dabei bleiben existentielle Fragen wie „Ist Weltfrieden möglich?“, „Wie viele Worte braucht der Mensch?“ und „Soll ich jetzt aufhören?“ komplett unbeantwortet.

Die Performance findet im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE 2016 statt.