Freihandelszone

theater51-grad: BLUR theatrale 360°-VR-Installation

Mit Virtual-Reality-Brille und Kopfhörer ausgestattet nehmen die Zuschauer auf Sitzsäcken Platz. Sie tauchen in eine Theateraufführung ein, als wären sie live dabei. Über ihnen breitet sich eine riesige Leinwand aus, die Bilder füllen den Raum. Um die Zuschauer herum die Schauspieler und Musiker, manchmal zum Greifen nah. Und auch die Stimmen und der Sound suggerieren, real dabei zu sein.

Zwischen Oktober 2017 und März 2018 hat das theater-51grad die Musik-Theater-Aufführungen von BLUR – 6 Miniaturen zur Unschärfe mit einer 360°-Technologie aufgenommen. Der Videokünstler Jens Standke und der Komponist Sergej Maingardt haben dieses Material zu einer Virtual Reality-Installation weiterentwickelt, die hier zum ersten Mal zu sehen ist. Eine neue Dimension des Theater-Musik-Erlebnisses!

Sergej Maingardt ist Komponist und Musikproduzent. In seinen Arbeiten setzt er sich mit den Grenzen ästhetischer Prinzipien zeitgenössischer Musik und auditiver Wahrnehmung auseinander. Die Projekte von Jens Standke thematisieren meist ein mediales Paradox der Zeitwahrnehmung: In statischen und bewegten Bildern, als Skulpturen oder als Installationen wird das Verhältnis von Aufzeichnungsprozessen und deren Abbildungen befragt. Rosi Ulrich ist Künstlerische Leiterin von theater51-grad und Mitbegründerin der Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln. Ihre Zusammenarbeit mit der Regisseurin Andrea Bleikamp, die bei der Theaterproduktion BLUR Regie geführt hat, wird in Zukunft weiter intensiviert. www.theater-51grad.com

Fulldome-Video: Jens Standke /// Sounddesign: Sergej Maingardt /// Produktion: Rosi Ulrich /// Gefördert durch das NRW KULTURsekretariat. Theaterproduktion: Konzept/Komposition: Sergej Maingardt /// Videokunst: Jens Standke /// Konzept/Text: Rosi Ulrich /// Regie: Andrea Bleikamp /// Kostüm: Claus Stump /// Kostümanfertigung: Andrea Uebel /// Produktionsleitung: Hannah Greve /// Technik: Jens Kuklik /// PR & Öffentlichkeitsarbeit: neurohr & andrä /// Mit: Fabian Ringel, Kai Hufnagel, Karin Kettling /// Flügel: Paulo Àlvares, Saxophon-Quartett: Fukio Ensemble, Stimme/Gesang: Mascha Corman, Thea Soti, Sopran: Frauke Aulbert, Chor unter der Leitung: Rodrigo Lopez Klingenfuss /// Sprecher: Oliver Schnelker /// nach Essays von: Prof. Dr. Thomas Kron, Ariel Lasry, Norina Quinte, Dipl.-Psych. Karin Duda-Kirchhof & Dipl.-Psych. Dr. Oliver Kirchhof /// gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln, Fonds Darstellende Künste e.V. und ON - Neue Musik Köln