Freihandelszone

Presse

Wenn Sie Fragen haben, weitere Informationen benötigen oder eine Pressekarte reservieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro:

neurohr & andrä GbR
Kerstin Neurohr & Franziska Immel-Andrä
0221/ 829 18 80, presse@freihandelszone.org

Klicken Sie auf ein Bild, um die Großansicht und die Download-Schaltfläche zu öffnen. Die Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke ist honorarfrei, bitte geben Sie die im Dateinamen genannte Bildquelle an und senden Sie ein Belegexemplar an: neurohr & andrä, Dillenburger Straße 75, 51105 Köln.

 



Preseskontakt: neurohr & andrä 0221 8291880 /// presse@freihandelszone.org

 

 

theater-51grad: THE INFLUENCER

Ein Cyber-Thriller um Macht und Einfluss, ein Kampf der Giganten, vergleichbar mit den Kräften mythologischer Geschichten. Verwoben mit der täglichen Arbeit einer Bloggerin fragt das Stück nach dem Einfluss der großen, globalen Mächte, den Welt-Konzernen, die verborgen im Hintergrund agieren. [mehr...]

URBÄNG! 2018 – Das Festival für performative Künste in Köln

10.-13. Oktober 2018. Performance. Partnerschaft. Partizipation. Polarisierung. Party.

URBÄNG! nimmt auch dieses Jahr die urbane Gesellschaft unter die Lupe, fragt nach ihrer Ästhetik, Toleranz und Fähigkeit, Gemeinschaften zu schaffen. Mehr noch als bisher sucht die FREIHANDELSZONE diesmal den Kontakt zum Publikum, nach einer genussvollen Begegnung zwischen allen.

Als Gastgeber für KünstlerInnen aus Tunesien, den USA, Spanien, Israel, England und für geschätzte KollegInnen aus der direkten Umgebung, lädt die FREIHANDELSZONE zu außergewöhnlichen Performances, Konzerten und Diskussionsrunden.

[mehr]

Fotos, in der Reihenfolge wie untenstehend:

Giw & Kilonzo (Credit: Niclas Weber)
¿HASTA DÓNDE?: Sharon Fridman (Credit: Christophe Vander Eecken)
CAGE SHUFFLE: Paul Lazar (Credit: Ian Douglas)
BLIND CINEMA: Britt Hatzius (Credit: Simon Arazi)
COMMON EMOTIONS: Yasmeen Godder (Credit: Gadi Dagon)
FEMALE GAZE? Eine feministische Zusammenkunft. Mary Ocher (Credit: Klara Johanna Michel)
DAS LOCH. UNTERGANG UND UTOPIE: Matthias Jung, Rosi Ulrich, Jörg Fürst (Credit: Matthias Jung)
KONZERT: Ifriqiyya Electrique (Credit:  Jacob Crawfurd)
BLUR, die theatrale Musik-Skulptur als Virtual Reality Installation (UA): theater-51grad
(Credit: Jens Standke)
URBÄNG!-Truck (Credit: Jörg Fürst)
URBÄNG!-Logo (Credit: Freihandelszone)

MOUVOIR/Stephanie Thiersch & Viviana Escalé: BRUIXA

Gemeinsam mit ihrer langjährigen Weggefährtin Viviana Escalé untersucht die Choreografin Stephanie Thiersch mögliche und bekannte Formen weiblicher  Selbstinszenierung.

CREDIT FÜR ALLE BILDER: Martin Rottenkolber.

[mehr]

 

A.TONAL.THEATER: HEIMAT 4.0

HEIMAT 4.0 – Ein unheimliches Bürgertheater ist ein städteübergreifendes, crossmediales Projekt – bestehend aus einer Theaterinszenierung, einem Weekend-Happening und einem (Video)Blog – welches mit einem gemischten Ensemble aus vier professionellen Schauspielern, fünf „normalen“ Bürgern und einem Musiker einem Begriff nachspürt dem in der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte eine zentrale Bedeutung zufällt: HEIMAT.

[mehr]

FUTUR3: Shit Island

Ein Flüchtlingscamp ist die größte Devisenquelle. Anhand ethnologischer Studien und Abbildungen, kolonialer Berichte, Südseeschlagern und aktueller Reportagen erforscht SHIT ISLAND die Verquickung des europäischen Imperialismus und die Inszenierung von Südsee-Exotik. Denn der Untergang des einstigen „Pleasant Island“ zerstört auch unsere Projektion einer paradiesischen „Heilen Welt“. 

[mehr]

 

theater-51grad: BLUR

Unschärfen verbreiten ein Gefühl der Verunsicherung und stärken die Sehnsucht nach klar definierten Grenzen. Systeme geben sich rigoros und sind doch labile Gebilde. Anhaltspunkte für richtiges Verhalten fehlen, Fehlinterpretationen sind wahrscheinlich. Muss der Mensch dieser Verunsicherung erliegen oder kann er die Souveräne Unschärfe als Strategie nutzen?

9.-12. November: ™1.6]DELTAx, ™2.6]Paralyzed, (Physik & Psychologie)
30. Nov. - 3. Dez.: ™3.6]HypeReal, ™4.6]UND:ODER:NICHT, (Fotografie & Fuzzy Logik)
1.-4. März 2018: ™5.6]..., ™6.6]Souveräne Unschärfe. (Wirtschaft & Politik)

[mehr]

URBÄNG! Das neue Festival für performative Künste in Köln

Performance. Partnerschaft. Partizipation. Polarisierung. Party.

Unsere Gesellschaft befindet sich in einer Phase des Übergangs – des Transits und Neuanfangs. Eine neue Weltordnung und ein neues Europa kündigen sich an. Die Arbeitswelt wird durch die vierte industrielle Revolution – die Digitalisierung – auf den Kopf gestellt. Besonders für Köln stellt sich die Frage nach der Stadt von morgen - nach der Stadt die rasant wächst und in der wir auch morgen noch leben wollen, in der sich Lokales und Globales verbinden. Lieb Gewordenes fliegt mit einem lauten Knall auseinander. Neues entsteht.

Mit URBÄNG! wollen wir diesen Prozess aktiv begleiten, kommentieren und gestalten.

[mehr]

Festivalzeitraum: 13. - 21. Oktober

 

The Jitta Collective: Chombotrope

The Jitta Collective (Stephanie Thiersch & Kefa Oiro), ein afrikanisch-europäisches Kollektiv, unternimmt den Versuch, das Erbe der kulturellen Aneignung neu zu denken: mit einer zugespitzten und persönlichen Praxis des Zu-Eigen-Machens und der Selbstermächtigung. Gemeinsam feiern wir die Mash-Up-Idee und treiben sie ins Extrem: Beatboxing und Spoken Word, Drums und Turntables, Mode, zeitgenössischer Tanz und Voguing kreieren einen Mix an futuristischen Identitäten, die sich in einem Fashion-Konzert wiederfinden. [mehr]

A.TONAL.THEATER: Die Möglichkeit einer Insel

DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL ist ein crossmediales Theaterprojekt über den Traum vom ewigen Leben nach einem Roman von MICHEL HOUELLEBECQ – erarbeitet mit einem gemischten Ensemble aus neun „Experten des Alters“, einem Countertenor und fünf professionellen Schauspielern. [mehr]

Premiere: 09.02.2017, 20:00 Uhr

Weitere Termine:
10.02.2017, 20:00 Uhr
11.02.2017, 20:00 Uhr
12.02.2017, 20:00 Uhr
23.03.2017, 20:00 Uhr
24.03.2017, 20:00 Uhr
25.03.2017, 20:00 Uhr
26.03.2017, 20:00 Uhr

 

 

  • A.TONAL.THEATER: Die Möglichkeit einer Insel

Futur3: NICHTS - Ein theatrales Essay

Aber warum ist es eigentlich besser, dass etwas ist, statt einfach nichts? Vielleicht sollten wir uns mit dem Nichts versöhnen? Aber – was ist das Nichts? Und wenn es nichts ist, was ist es dann? Basierend auf Ludger Lütkehaus‘ Buch „Nichts – Abschied vom Sein – Ende der Angst“ rütteln Futur3 in ihrem theatralen Essay an den geistesgeschichtlichen Erzählungen des Abendlands.  [mehr]

Uraufführung: 20.11.2016, 18 Uhr
Weitere Termine:
23.11.2016, 20:00 Uhr
24.11.2016, 20:00 Uhr
25.11.2016, 20:00 Uhr
26.11.2016, 20:00 Uhr
27.11.2016, 18:00 Uhr
29.11.2016, 20:00 Uhr

 

theater-51grad: ERSCHÖPFTE DEMOKRATIE

In einer Art theatralem Forschungslabor untersucht das theater-51grad verschiedene utopische Modelle und lädt das Publikum ein, sich in einem Feldversuch auf eine Reise in visionäre alternative Lebensentwürfe zu begeben.  [mehr]

Uraufführung: 23.11.2016, 20:00 Uhr
Weitere Termine:
25.11.2016, 20:00 Uhr
26.11.2016, 20:00 Uhr
28.11.2016, 20:00 Uhr
30.11.2016, 20:00 Uhr

Wiederaufnahme in Berlin:

18.07.2017, 20:00 Uhr
19.07.2017, 20:00 Uhr
20.07.2017, 20:00 Uhr
21.07.2017, 20:00 Uhr

Wiederaufnahme in Köln:

14.09.2017, 20:00 Uhr
15.09.2017, 20:00 Uhr
16.09.2017, 20:00 Uhr
19.09.2017, 20:00 Uhr
20.09.2017, 20:00 Uhr

GLOBALIZE:COLOGNE 2016

In diesem Jahr ist GLOBALIZE:COLOGNE bereits zum zehnten Mal Plattform für internationale Tanz- und Theaterprojekte. Ein runder Geburtstag. Und ein Abschied. The end ... Das Ende? Ja. Aber: Nicht nur. 2016 feiert die Freihandelszone von 18. bis 21. November mit GLOBALIZE:COLOGNE Fin vier Tage lang Ende und Anfang! [zum Programm]

 

Futur3: DER UNBEKANNTE NACHBAR

„Der unbekannte Nachbar“ ist ein Theaterprojekt über den Tod – und das anonyme Sterben. Aus dem Nachlass eines „unbekannten Nachbarn“, der ohne Angehörige verstorben ist, entwickelt Futur3 eine fiktive Biographie und erzählt den Verlauf seines Ablebens in drei Teilen. [mehr]

Termine:
Teil 1: 29.01. - 01.02.2016, jeweils um 17, 19 und 21 Uhr
Teil 2: 17.02. -19.02.2016, jeweils um 20 Uhr
Teil 3: 24.02. -26.02.2016, jeweils von 17-22 Uhr

MOUVOIR/Stephanie Thiersch: City Dance Köln

Der City Dance Köln ist ein 12-stündiger gemeinsamer Spaziergang mit über 300 professionellen und nicht-professionellen Tänzer*innen und Musiker*innen, Orchestern, Chören, Kölner Bürger*innen - und natürlich Euch! Gemeinsam wollen wir die unterschiedlichsten Orte der Stadt - geschichtsträchtige Orte, Nicht-Orte und verborgene Orte – erkunden. Das künstlerische Kollektiv um den City Dance entwirft eine ganztägige Utopie für Köln, die auch nach dem Tag selbst in der Stadt spürbar bleiben soll. [mehr]

A.TONAL.THEATER: traum.A

traum.A ist ein crossmediales Theaterprojekt über die Lebensentwürfe, Träume und Traumata unterschiedlicher Generationen. Insgesamt stehen hier 17 Akteure im Alter von 15 bis 83 – 3 Profis und 14 "Experten des Alters und der Jugend" – auf der Bühne. [mehr]

theater-51grad: format BLACKBOX:

format BLACKBOX: ist ein düsteres Cyber-Märchen für Schauspieler, Musiker, Elektronik, Video, Rechner, Datentracking und KI. Eine Dystopie oder vielleicht eher eine schonungslose Beschreibung dessen, was unsere Daten jetzt schon mit uns machen und zu was sie potentiell fähig sind. [Zum Programm]

  • format BLACKBOX: ist ein düsteres Cyber-Märchen für Schauspieler, Musiker, Elektronik, Video, Rechner, Datentracking und KI. Eine Dystopie oder vielleicht eher eine schonungslose Beschreibung dessen, was unsere Daten jetzt schon mit uns machen und zu was sie potentiell fähig sind.

MOUVOIR/Stephanie Thiersch: Bronze by Gold

„Bronze by Gold“ sucht in Musik und Tanz die rasende Bewegung – und mit ihr das innere Rauschen nach akustischer Überforderung, den anhaltenden Schwindel nach der Ekstase, die bunten Schatten nach zu grellem Licht… Ausgehend von drei Kompositionen und einer massenmedialen Bilderflut, die uns tagtäglich mit sich wiederholenden Gesten, Codes und Körperbildern umspült, konstruieren das Asasello-Quartett, sieben TänzerInnen und ein DJ vibrierend energetische Räume, die gefüllt sind von funkelnden, elektrisierenden Impulsen zwischen Klang, Bild und Bewegung – und schwirrenden Abbrüchen. [mehr]

 

GLOBALIZE:COLOGNE 2015 ... TOY

Die neunte Ausgabe der internationalen Plattform für Tanz und Theater läuft vom 20. bis 24.10. Hier finden Sie erste Pressebilder von den Produktionen. [zum Programm]

MOUVOIR/Stephanie Thiersch für „george tabori preis“ nominiert

Der Fonds Darstellende Künste hat MOUVOIR/Stephanie Thiersch für den „george tabori preis“ nominiert. Weitere Informationen dazu finden Sie in der nebenstehenden Pressemitteilung.

Der Preis wird vergeben am 6. September 2015 im Berliner HAU – Hebbel am Ufer

Stephanie Thiersch (c) Bettina Stöß

Die Stadt der Schildkröten

Wie stellen wir uns den Alltag eines Wohnungslosen in unserer Stadt vor? Welche Orte, welche Wege sind von Bedeutung? Welche Vorstellungen haben Hasen von der Welt der Schildkröten? Die Spieler bewegen sich in diesem vielschichtigen Adventure-Game durch Wohnheime, Suppenküchen und Kleiderkammern. Stelle Dich den Quests und meistere die Herausforderungen der Straße. [mehr]

Uraufführung: 20. Mai 2015
Weitere Termine: 21. und 22. Mai
Start: Lutherkirche, Martin-Luther-Platz, 50677 Köln

Stadt der Schildkröten

MOUVOIR/Stephanie Thiersch & Asasello-Quartett - Doppelvorstellung: for four (Köln Premiere) & Nature Morte

Stephanie Thiersch und die TänzerInnen ihrer Kompanie MOUVOIR treffen in zwei Kurzstücken auf die MusikerInnen des international tourenden Asasello-Quartetts – und Körper auf Kultur und Natur

Termine: Vom 19.02.2015 bis zum 21.02.2015, 20:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln

  • for four - (c)Martin Rottenkolber
  • for four - (c)Martin Rottenkolber
  • for four - (c)Martin Rottenkolber
  • Nature Morte - (c)Martin Rottenkolber
  • Nature Morte - (c)Martin Rottenkolber
  • Nature Morte - (c)Martin Rottenkolber

A.TONAL.THEATER: WINTERREISE (Elfriede Jelinek)

Das Ensemble folgt den Spuren Jelineks, die sich immer auch wieder mit den eigenen Biographien unserer “Experten des Alters” und symptomatischen Zeiterscheinungen kreuzen. Kurze Berührungspunkte, die einen einen gemeinsamen Weg gehen lassen, ehe sich wieder das ICH der Autorin in den Vordergrund schiebt oder sich die persönlichen Geschichten in Musik aufzulösen scheinen. [mehr]

Nächster Termin: 9. April, 19:30 im Theater an der Ruhr, Mülheim

Weitere Bilder bei MEYER ORIGINALS.

  • Winterreise (c) molter&sator Düsseldorf
  • Winterreise (c) MEYER ORIGINALS
  • Winterreise (c) MEYER ORIGINALS

theater-51grad: MERRY GO ROUND/2014-BG-DE

MERRY-GO-ROUND/2014-BG-DE beschäftigt sich am Beispiel Bulgarien und Deutschland mit europäischen Migrationsbiografien, den Umständen und Ursachen, warum sich Menschen auf den Weg machen und ihre Heimat verlassen. Es zeigt wie die persönliche Identität durch globale Zusammenhänge geformt wird, wie Zuschreibungen die Umstände so verändern, dass die Menschen ihr Leben nicht so führen können, wie sie wollen.

Termine Köln: 19.11. - 22.11.2014, Alte Feuerwache
Termine Berlin: 16.1. - 18.1.2015, Heimathafen Neukölln

  • Merry Go Round
  • Merry Go Round
  • Merry Go Round
  • Merry Go Round

Futur3: Chambre d'amis

Wie kommuniziert man, wenn die Sprache unsere Verschiedenheiten noch vervielfacht? Und wie schliesslich schafft und pflegt man diese Freundschaft, die seit jeher als die ideale Beziehung zwischen Menschen angesehen wird? Das untersucht das Stück mit einer gewissen, auch komischen Grausamkeit, und lädt den Zuschauer ein, für einen Moment als Freund zwischen unseren zwei Paaren Platz zu nehmen.

Termin: 21.11.2014 bis 25.11.2014, 20:00 Uhr
und 12.05.2015 bis zum 16.05.2015, 20:00 Uhr

Ort: studiobühneköln, Universitätsstr. 16a, 50937 Köln

 

  • Chambe d'amis - (c) Theresa Hupp
  • Chambe d'amis - (c) Theresa Hupp
  • Chambe d'amis - (c) Theresa Hupp
  • Chambe d'amis - (c) Theresa Hupp

Festival GLOBALIZE:COLOGNE theories2014: barricades

Die neue Ausgabe der Plattform für Tanz und Theater läuft vom 25. bis 28.9.
Die Pressemappe mit Informationen zur diesjährigen Thematik und allen Produktionen finden Sie rechts zum Herunterladen.

Futur3: Zum Goldenen Leben

Futur3 folgt der alten Sehnsucht, auszusteigen, um dieses Mal aber wirklich ALLES besser zu machen und geht mit antiken und zeitgenössischen Aussteigern die Wege, die zu mehr Gerechtigkeit, Gemeinschaft, Heilung, selbstgezogenen Radieschen und Harmonie führen.

Termine: 6. und 8.-12. Juli 2014, 19:30 Uhr

Ort: ParaDies, Eifelwall 5, 50674 Köln

  • Futur3_ZumGoldenenLeben(c)Jana Marscheider
  • Futur3_ZumGoldenenLeben(c)Jana Marscheider
  • Futur3_ZumGoldenenLeben(c)Jana Marscheider
  • Futur3_ZumGoldenenLeben(c)Jana Marscheider

Festival GLOBALIZE:COLOGNE 2013 FROM A TO B


Die neue Ausgabe der Plattform für Tanz und Theater läuft vom 16. 11. bis 1. 12. 2013
Die Pressemappe mit Informationen zur diesjährigen Thematik und allen Produktionen finden Sie rechts zum Herunterladen.

theater-51grad: Transfleisch - auch im Rahmen vom GLOBALIZE:COLOGNE!

Die MusikTheater-Performance TRANSFLEISCH experimentiert an den Grenzen der akustischen und visuellen Wahrnehmung. Wie ist das mit dem Bewusstsein und der Erfahrung von „Realität“? Ergeben sich durch die veränderten Lebenswelten, wie die virtuellen Welten im Web, neue Narrationsformen? Beeinflussen neuere Theorien über das Bewusstsein als eine Simulation von „Realität“ unsere Wahrnehmung? [mehr]

Szenefotos zum Download finden Sie hier.

Termine: Vom 13.11.2013 bis zum 15.11.2013 um 20:00 Uhr
Gastspiel im Rahmen des internationalen Festivals GLOBALIZE:COLOGNE:  16.11.2013 bis zum 17.11.2013 um 18:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache

 

  • Transfleisch - (c) theater-51grad.com
  • Transfleisch - (c) theater-51grad.com

SubHuman Theatre(Bulgarien): Man Ex Machina - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Selbstkonstruktion & Selbstzerstörung im Fantasy- Reich der Technologie [mehr]

Termine: Vom 16.11.2013 bis zum 17.11.2013 um 20:00 Uhr im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE
Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln

 

  • SubHuman Theatre - Man ex Machina - (c) Venelin Shurelov
  • SubHuman Theatre - Man ex Machina - (c) Venelin Shurelov
  • SubHuman Theatre - Man ex Machina - (c) Venelin Shurelov

MOUVOIR: Mitumba - Ein Happening - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Der neoliberale Markt als zeitgenössischer Tanz mit Musik und Schauspiel [mehr]

Termine:

19.11.2013 um 20:00 Uhr und
20.11.2013 um 18:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE


  • MOUVOIR - Mitumba - Ostafrika (c) MOUVOIR
  • MOUVOIR - Mitumba - (c) Tom Trambow
  • MOUVOIR - Mitumba - (c) MOUVOIR
  • MOUVOIR - Mitumba - (c) MOUVOIR
  • MOUVOIR - Mitumba - (c) Tom Trambow
  • MOUVOIR - Mitumba - (c) Tom Trambow
  • MOUVOIR - Mitumba - (c) Tom Trambow

Meriam Bousselmi (Tunesien): Sin of Success - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Ein Stück über den Erfolg von Frauen in der arabischen und europäischen Gesellschaft [mehr]

Welturaufführung
Termine:
20.11.2013 bis zum 21.11.2013 jeweils 20:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

 

  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) Rolf C. Hemke
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) Rolf C. Hemke
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) Rolf C. Hemke
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) Meriam Bousselmi
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) Meriam Bousselmi
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) Meriam Bousselmi
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) Meriam Bousselmi
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Sin of Success - (c) MEYER ORIGINALS

Compagnie Léon (Schweiz): Désalpe - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Ein Stück über Not und Leiden der Bergbewohner in den Zeiten des Klimawandels [mehr]

Deutschlandpremiere!
Termine: 22.11.2013 bis 23.11.2013 jeweils 20:00 Uhr
Ort: St. Gertrud, Krefelder Straße 57, 50670 Köln im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

 

  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer
  • Compagnie Léon - Désalpe - (c) Catherine Meyer

Omar Rajeh (Libanon): That Part of Heaven - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Eine kollektive Tanz Performance, choreographiert von Omar Rajeh [mehr]

Europapremiere!
Termine:
27.11.2013 um 20:00 Uhr
28.11.2013 um 19:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

 

  • Omar Rajeh - That Part of Heaven - (c)Venue-Wael Ladki
  • Omar Rajeh - That Part of Heaven - (c)Venue-Wael Ladki
  • Omar Rajeh - That Part of Heaven - (c)Venue-Wael Ladki

Futur3: Ortschaft:Abgeschaltet - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Ein Theaterabend nach der Studie "Die Arbeitslosen von Marienthal" von Futur3 und Judith Wilske [mehr]

Weitere Szenefotos zum Download hier.

Termine:
28.11.2013 um 21:00 Uhr
29.11.2013 um 20:00 Uhr
Ort: Freihandelszone, Krefelder Straße 71, 50670 Köln im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

  • Futur3 - Ortschaft:Abgeschaltet - (c) Andreas M- Fohr
  • Futur3 - Ortschaft:Abgeschaltet - (c) Andreas M- Fohr
  • Futur3 - Ortschaft:Abgeschaltet - (c) Andreas M- Fohr
  • Futur3 - Ortschaft:Abgeschaltet - (c) Andreas M- Fohr
  • Futur3 - Ortschaft:Abgeschaltet - (c) Meyer Originals

Meriam Bousselmi (Tunesien): Truth Box - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Der performative Beichtstuhl in St. Gertrud [mehr]

Termine:
29. November 2013 und 30. November 2013 jeweils um 16:00 Uhr
01. Dezember 2013 um 11:00 Uhr
Ort: St. Gertrud, Krefelder Straße 57, 50670 Köln im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

 

  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS
  • Meriam Bousselmi - Truth Box - (c) MEYER ORIGINALS

A.TONAL.THEATER: ME, MYSELF & I: AMPHITRYON - im Rahmen von GLOBALIZE:COLOGNE

Ein multimediales Theaterprojekt nach Heinrich von Kleist

„Ist diese Hand mein? Gehört das Bild mir, das der Spiegel strahlt?“ (Heinrich von Kleist, „Amphitryon“) [mehr]
Weitere Szenefotos zum Download hier.
Termine:
11.09.2013, 20.30 Uhr: Premiere
12./13./14. September 2013, 20.30 Uhr
18./19./20./21. Februar 2014, 20.00 Uhr
01./02./03. Mai 2014, 20.30 Uhr, alle im COMEDIA THEATER Köln, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln
Gastspiel im Rahmen des internationalen Festivals GLOBALIZE:COLOGNE: 30.11.2013, ALTE FEUERWACHE Köln, Melchiorstraße 3, 50670 Köln

  • Amphitryon ©Sven Lison
  • Amphitryon ©Sven Lison
  • Amphitryon ©Sven Lison
  • Amphitryon ©Sven Lison
  • Amphitryon ©Sven Lison
  • Amphitryon ©Sven Lison

theater-51grad: Ein Feind ist jemand dessen Lebensgeschichte man nicht gehört hat

Eine theatrale Feldforschung über Biografien als Lebenssinnkonstruktionen von theater-51grad und in:takt e.V. [mehr]
Szenefotos zum Download finden Sie hier.

Termine:
17. Oktober, 20 Uhr: Premiere
18.-22. Oktober, 20 Uhr
alle Vorstellungen in der Bar48, Cäcilienstr. 48, 50667 Köln

 

Ein Feind - (c) Ralph Lennartz

MOUVOIR/Stephanie Thiersch: Corps Étrangers

Stephanie Thierschs neue Produktion Corps Étrangers untersucht vor-zivilisatorische Körper [mehr]

Termine: Uraufführung Freitag 8., weitere Vorstellung: Samstag 9. November jeweils 20.00 Uhr
Ort: tanzhaus nrw

 

  • MOUVOIR-Corps Étrangers - (c) Martin Rottenkolber
  • MOUVOIR-Corps Étrangers - (c) Martin Rottenkolber
  • MOUVOIR-Corps Étrangers - (c) Martin Rottenkolber
  • MOUVOIR-Corps Étrangers - (c) Martin Rottenkolber
  • MOUVOIR-Corps Étrangers - (c) Martin Rottenkolber