November 2022

Dieses Event wiederholt sich

26Nov20:0022:00FUTUR3 und Schauspiel Köln: DIE REVOLUTION LÄSST IHRE KINDER VERHUNGERNEin theatrales PanoramabildSchauspiel Köln, Depot 2

Über die Veranstaltung

In den Jahren 1932/33 ereignete sich eine der größten humanitären Katastrophen des 20. Jahrhunderts: Der „Holodomor“ − ein wenig bekanntes Verbrechen der Sowjetunion in der Ukraine, bei dem mehrere Millionen starben. Die Hungersnot war die Folge der Zerstörung der Landwirtschaft durch die erzwungene Kollektivierung. Die Regierung unter Stalin schaute zu, nutzte den Hunger, um den Widerstand der Bauern zu brechen und verbarg das Geschehen vor der Welt. Gegen das Vergessen erzählen die Performer*innen an, zeigen politische und persönliche Hintergründe in einem theatralen Panoramabild auf. Rhythmisiert durch elektronische Sounds und Gesang wird die Manipulation von Geschichte erlebbar.

 

Mit: Oleksii Dorychevskyi, Stefko Hanushevsky, Anja Jazeschann, Stefan H. Kraft, Mariana Sadovska, Yasia Yenko, Künstlerische Leitung: André Erlen, Stefan H. Kraft, Regie: André Erlen, Produktionsleitung: Theresa Heussen, Künstlerische Mitarbeit: Pavlo Yurov, Bühne & Kostüm: Michaela Muchina, Licht: Jürgen Kapitein, Video: Valerij Lisak, Musik: Mariana Sadovska, Jörg Ritzenhoff, Dramaturgie: Lea Goebel, Regieassistenz: Patricia Strövesand, Dramaturgieassistenz: Gemma Mathilda Heinen

 

Gefördert durch: Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunststiftung NRW, in Kooperation mit Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln und Orangerie Theater Köln

Zeit

Samstag, 26. Nov 2022, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Schauspiel Köln, Depot 2

Carlswerk, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln

Weitere Termine

12. November 2022, 20:00 Uhr13. November 2022, 20:00 Uhr26. November 2022, 20:00 Uhr

X