März 2021

Dieses Event wiederholt sich

11Mrz20:0022:00WEHR51: VIRTUAL BRAIN ON AIR // ON STREAM // ON WEB // ON STAGE [verschoben]Zur Überwindung des Todes – ein installativer Abgesang

Über die Veranstaltung

VIRTUAL BRAIN – DIE ÜBERWINDUNG DES TODES – ein installativer Abgesang

ON AIR ———- ON STREAM ———- ON WEB ———- ON STAGE

Wir stehen am Scheideweg zu einer neuen Evolutionsstufe – diese verspricht, den Traum von der Überwindung des Todes und von Unsterblichkeit endlich wahr zu machen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Technologien wie intelligente Prothesen und Brain-Computer-Interfaces bereiten dafür den Weg. Wie aber wird dieser Weg aussehen? Ist es ein posthumaner Zustand einer virtuellen Welt in konservierten Hirnen oder eine Mensch-Maschinen-Symbiose, wie es James Lovelock in „Novozän“ beschreibt?

Intelligente Prothesen und Hirn-Computer-Schnittstellen versprechen neue Formen menschlichen Lebens, u.a. vertreten durch den Transhumanismus. Was aber verspricht sich der Mensch von dieser Selbstoptimierung, wo liegt die Grenze zur Manipulation und was ist das Eigene am „Ich“? Wann ist der Mensch Mensch? Haben wir früher die Unsterblichkeit mit dem ewigen Leben gleichgesetzt, so scheint sie heute einem Ersatzteillager physischer und informationsverarbeitender Komponenten gleichzukommen. Nicht-Funktionierendes wird ersetzt. Doch was entsteht dadurch?

 

ON AIR
VIRTUAL BRAIN – Das Ossuarium der Zukunft. Die Hörspielfassung.

11. März 2021, 22.00 Uhr
Radio 674.fm (
http://674.fm)

Eine Metamorphose zwischen Mensch und neuronalem System und eine Reise in Regionen des Geistes zwischen Amygdala, Hippocampus und Nervus opticus. Der Weg durch die Bahnen ist vielstimmig, Erinnerungen platzen auf, vermengen sich mit Gedankenblitzen und doch es scheint ein Ziel zu geben.
von: Charlotte Luise Fechner / Komposition und Hörspielproduktion: Sibin Vassilev / Stimmen: Miriam Meißner, Anna Möbus, Asta Nechajute, Marc Fischer, Thomas Krutmann und Torsten-Peter Schnick / Produktion: WEHR51


ON STREAM

VIRTUAL BRAIN – die Überwindung des Todes. Der Film.

20. März 2021, 20.00 Uhr
www.dringeblieben.de
 

Die beiden Texte, „Das Ossuarium der Zukunft“ von Charlotte Luise Fechner und „Die Haut“ von Götz Leineweber verweben sich zu einem theatral-installativen Abgesang. Im Mittelpunkt ein Labor, Stimmen, Gedankenblitze, Erinnerungsfetzen und immer wieder der Versuch dem Geheimnis einer Lösung entgegenzukommen. In einer gläsernen Kuppel findet sich das Menschliche, isoliert und abgekapselt – wird es in dieser Abschottung überleben, oder hat das Virus die große Erzählung vom Menschen als dem Schöpfer des ganzen Großen schon längst zerstört?
Texte: Charlotte Luise Fechner & Götz Leineweber / mit: Miriam Meißner, Anna Möbus, Asta Nechajute, Marc Fischer, Thomas Krutmann und Torsten-Peter Schnick / Regie: Andrea Bleikamp / Dramaturgie: Rosi Ulrich / Musik, Sounddesign: Sibin Vassilev / Video: Jens Standke / Regie-Assistenz: Gina Bensch / PR & ÖA: neurohr & andrä / Filmproduktion: Cologne Custom Studios


ON WEB

WEHR51 produziert eine VR-Dokumentation der Theaterversion und wird diese im März/April veröffentlichen.


ON STAGE

VIRTUAL BRAIN – die Überwindung des Todes. Die Performance.

10. - 13. März 2021
18. - 21. November 2021
Orangerie Theater, Köln

Dass es einmal so sein wird, dass das Reale verschwindet, hatten wir lange Zeit nicht für möglich gehalten. Doch wer sich mit neueren Theorien der Astrophysik und der theoretischen Physik beschäftigt, dem schienen diese Phänomene nicht unwahrscheinlich zu sein. Wie sich aber die „reale Bubble“ beim Eintreten verhalten würde, dafür konnten die Empiriker unter den Physikern aber noch kein stabiles Modell entwickeln. Es schien wie in der Quantenphysik vom Zufall abzuhängen.

 

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Sonderprogramms AUTONOM, Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

Zeit

(Donnerstag) 20:00 - 22:00

Tickets

info@orangerie-theater.de

Weitere Termine

10. März 2021, 20:00 Uhr11. März 2021, 20:00 Uhr12. März 2021, 20:00 Uhr18. November 2021, 20:00 Uhr19. November 2021, 20:00 Uhr20. November 2021, 20:00 Uhr

X