07.10.20 – 10.10.20

URBÄNG!

Das Festival für Performative Künste in Köln

Oktober

07Okt18:3019:00URBÄNG!make a move collective – Positive AnschlägeFestival-Eröffnung!Orangerie Theater, Köln

07Okt19:3022:00URBÄNG!La Macana – Pink UnicornsFestival-Eröffnung!Orangerie Theater, Köln

07Okt21:0023:00URBÄNG!(ENTFÄLLT LEIDER) Randa Mirza & Wael Koudaih – Strange landEine Klang-Landschaft aus der Arabischen RenaissanceOrangerie Theater, Köln

07Okt21:0023:00URBÄNG!Konzert Tombak/TrumpetTrompete und Perkussion auf dem PerserteppichOrangerie Theater, Köln

08Okt19:0021:00URBÄNG!Helge Schmidt – CUM-EX PAPERSEine Recherche zum entfesselten FinanzwesenOrangerie Theater, Köln

08Okt19:0022:00URBÄNG!(Entfällt leider) Shared_Studios – Fenster in die WeltRahmenprogramm // an drei Tagen im URBÄNG!-TruckOrangerie Theater, Köln

08Okt21:0022:00URBÄNG!Kerstin Unger – A little storm of freedom growing up in a tiny gardenVideokunst an den Fassaden der OrangerieOrangerie Theater, Köln

09Okt17:30URBÄNG!DJ patty cologneEin Mann, ein PlattenspielerOrangerie Theater, Köln

09Okt18:00URBÄNG!Futur3 – SENDER UNKNOWNEine theatrale Völker-Begegnung zu Glück und GeldOrangerie Theater, Köln

09Okt19:0022:00URBÄNG!(Entfällt leider) Shared_Studios – Fenster in die WeltRahmenprogramm // an drei Tagen im URBÄNG!-TruckOrangerie Theater, Köln

09Okt20:30URBÄNG!Hard Boiled Wonderland – Wann, wenn nicht jetzt?Music ResistanceOrangerie Theater, Köln

10Okt19:0022:00URBÄNG!(Entfällt leider) Shared_Studios – Fenster in die WeltRahmenprogramm // an drei Tagen im URBÄNG!-TruckOrangerie Theater, Köln

10Okt19:30URBÄNG!FEMALE GAZE? Eine queer-feministische ZusammenkunftMit Sheena McGrandles, Cupcake, Marie-Zoe Buchholz und einer DiskussionOrangerie Theater, Köln

… Glück, Geld & Gemeinschaft …

URBÄNG! – Das Festival für performative Künste in Köln lädt wieder dazu ein, überraschende Blicke auf gesellschaftliche Prozesse und individuelles Handeln zu werfen. Mit Tanz- und Theaterabenden, multi-medialen Performances, Konzerten, Debatten und Chat-Installationen setzt das Programm auf Auseinandersetzung und Dialog in der Stadtgesellschaft. Denn: Wir müssen darüber reden, was uns wichtig ist! Besonders die massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie zwingen uns, fast alle Bereiche des urbanen Lebens und der globalen Kooperation neu zu erfinden: Familiäre Beziehungen und soziale Bindungen stehen in einem ganz neuen Licht; die Korrelation von Arbeit, Geld und Glück erodiert; der Wunsch nach einem starken Staat geht einher mit Protesten gegen Staatsgewalt; und die verstaubte Idee der Solidarität erfährt eine überraschende Wiederauferstehung. Es gibt also viel zu bereden und es gibt viel zu tun – URBÄNG! will auch 2020 ein Fest der Gemeinschaft feiern!

Aber sicher! HYGIENEREGELN FÜR IHREN BESUCH 


Die Gesundheit unserer Gäste, Künstler:innen und Besucher:innen, hat höchste Priorität für uns. Deshalb sind die Kartenkontingente reduziert, wir bestuhlen mit großem Abstand (je nach Reservierung Einzelplätze, Zweiergruppen oder Minigruppen), und wir haben folgende Regeln aufgestellt:

Sollten Sie Symptome haben, die auf eine Infizierung mit dem Coronavirus hinweisen könnten (Fieber, trockener Husten, Müdigkeit, Hals- und Gliederschmerzen, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns), dürfen Sie das Festival nicht besuchen.

Bitte beachten Sie auf dem Festivalgelände den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen, insbesondere in Warteschlangen und bei einem Gang zur Toilette. Beachten Sie die Abstandsmarkierungen und die Husten- und Niesetikette, sowie alle weiteren gängigen Hygienemaßnahmen. Desinfektionsspender sind am Einlass aufgestellt. Es besteht Maskenpflicht im gesamten Haus, auch in den Sanitäranlagen, ausgenommen auf dem Ihnen zugewiesenen Sitzplatz während der Vorstellung. 

Wir sind verpflichtet, die Kontaktdaten unserer Gäste abzufragen und vier Wochen zu speichern, um im Infektionsfall eine Kontaktverfolgung zu ermöglichen. Sollten Sie verhindert sein und Ihre Karte an eine andere Person weitergeben, muss diese ihre Kontaktdaten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse angeben. Bitte seien Sie 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort, da der Einlass aufgrund der besonderen Hygiene- und Abstandsregeln etwas mehr Zeit als üblich in Anspruch nehmen wird. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unter den gegebenen Umständen kein Nacheinlass möglich ist.

FESTIVALZENTRUM ORANGERIE-THEATER

EINE VERANSTALTUNG VON FREIHANDELSZONE —
ENSEMBLENETZWERK KÖLN

FOERDERER

KOOPERATIONSPARTNER