November 2020

Dieses Event wiederholt sich

21Nov20:30MOUVOIR/Stephanie Thiersch: BRUIXAEin Solo für Viviana EscaléKulturzentrum Fabrik Heeder

Über die Veranstaltung

Im Rahmen von Move! Krefelder Tage für modernen Tanz.

21.11.2020, 17.30 und 20.30 Uhr

Gemeinsam mit ihrer langjährigen Weggefährtin Viviana Escalé untersucht die Choreografin Stephanie Thiersch mögliche und bekannte Formen weiblicher Selbstinszenierung. Damit knüpft sie an ihre Soli zu Frauenfiguren „Under Green Ground“ von 2005 und „Beautiful me“ von 2007 an. „Bruixa“ zeigt das persönliche Portrait einer Tänzerin am Ende ihrer Bühnenkarriere. Das Publikum ist Teil einer improvisiert wirkenden Versuchsanordnung, in der sich Escalé ständig neu erfindet. Erst geschlechtslos zwischen Tier und Pflanze changierend, geht sie im nächsten Moment fast vollständig im romantisierten Mädchentraum auf. Ihr Körper wird durch den humorvollen Einsatz unterschiedlicher Materialien zum Instrument zwischen Widerstand und Angleichung, Reproduktion und Erfindung.

“Doch was heißt schon Natur im Tanz? Den Zweifel blättert Bruixa auf kluge Weise auf, verbunden mit der Frage nach der wahren Viviana, ihren wahren Bewegungen, Posen und Gedanken. Natur im Leben heißt Sterbenmüssen.” Melanie Suchy, Kölner Stadtanzeiger 27.4.18

“Ein humorvoller, bezaubernder, respektloser Abgesang einer Tänzerinnen-Karriere. Thiersch hat hier erneut eine hervorragende Arbeit vorgelegt, die gelungen den Finger in die Wunde legt.” O-TON April 2018, Michael Zerban

Choreographie und Tanz: Viviana Escalé - Konzept, Regie und Bühne: Stephanie Thiersch - Dramaturgie: Maja Zimmermann - Appearance: Malu Thiersch - Technik/Licht: Ansgar Kluge

Eine Koproduktion mit: tanzhaus nrw Düsseldorf. Kooperationspartner: Goethe Institut Madrid, Teatros del Canal Madrid, Orangerie - Theater im Volksgarten Köln, Freihandelszone Ensemblenetzwerk Köln. Gefördert durch: Fonds Darstellende Künste, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln.

Zeit

Samstag, 21. Nov 2020, 20:30 Uhr

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Fabrik Heeder

Virchowstraße 130, 47805 Krefeld

Tickets

Eintritt: Euro 13,- / ermäßigt Euro 7,50
Kartenreservierung ab 21. September beim Kulturbüro der Stadt Krefeld:
online unter www.krefeld.de/kartenreservierung, per Mail an kultur@krefeld.de oder postalisch an das Kulturbüro,
Friedrich-Ebert-Str. 42, 47799 Krefeld
Die Abendkasse öffnet jeweils 30 Minuten vor der Vorstellung: um 17 Uhr und um 20 Uhr.

X