Medialounge


Wenn Sie Fragen haben, weitere Informationen benötigen oder eine Pressekarte reservieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro:

neurohr & andrä GbR
Kerstin Neurohr & Franziska Immel-Andrä
T. 0221/ 829 18 80
M. presse@freihandelszone.org

URBÄNG 2021! DAS FESTIVAL FÜR PERFORMATIVE KÜNSTE IN KÖLN

Im Oktober findet unser Festival URBÄNG! statt. Auf dem Programm stehen zum einen Performances, Tanzstücke, Konzerte, die uns bewegt, beeindruckt und beschäftigt haben – und zum anderen, darauf freuen wir uns ganz besonders, Begegnungen. Wir machen URBÄNG! zu einem Ort des Zusammentreffens, von Kontakten, Gesprächen, Diskussionen.


WEHR51: VIRTUAL BRAIN

Wir stehen am Scheideweg zu einer neuen Evolutionsstufe, die verspricht, den Traum von der Überwindung des Todes und den von der Unsterblichkeit endlich wahr zu machen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Technologien, wie intelligente Prothesen und Brain-Computer-Interfaces, bereiten dafür den Weg. Wie wird er aber aussehen? Als posthumaner Zustand einer virtuellen Welt in konservierten Hirnen oder einer Mensch-Maschinen-Symbiose, wie es James Lovelock in „Novozän“ beschreibt?


MOUVOIR: ARCHIPEL – EIN SPEKTAKEL DER VERMISCHUNG

ARCHIPEL, die neue Produktion von MOUVOIR/Stephanie Thiersch und Brigitta Muntendorf, wird am 18. Juni im Rahmen des Festivals Theater der Welt uraufgeführt. Wir freuen uns riesig, dass das "Spektakel der Vermischung" seine Weltpremiere in Düsseldorf live vor Publikum feiern wird. Für ARCHIPEL arbeiten Choreographin Stephanie Thiersch und Komponistin Brigitta Muntendorf mit einem großen, vielfältigen Team zusammen: Dazu gehören Stararchitekt Sou Fujimoto (Japan), der Chor Det Norske Solistkor (Norwegen), die Musikensembles Ensemble Garage (Köln) und das Asasello Quartett (Köln) sowie Tänzer:innen aus aller Welt.


URBÄNG 2020! DAS FESTIVAL FÜR PERFORMATIVE KÜNSTE IN KÖLN

… GLÜCK, GELD & GEMEINSCHAFT …
Mit Tanz- und Theaterabenden, multi-medialen Performances, Konzerten, Debatten und Chat-Installationen setzt das Programm auf Auseinandersetzung und Dialog in der Stadtgesellschaft. Denn: Wir müssen darüber reden, was uns wichtig ist!


A.TONAL.THEATER: TWINS – ICH UND ICH

TWINS – mit den chilenischen Zwillingsschwestern Pía (Posaunistin & Sängerin) und Paz (Sängerin & Querflötistin) Miranda – beschäftigt sich mit Wohl und Wehe eineiiger Zwillinge. Es ist eine performative
Auseinandersetzung mit Fragen der Identität vor dem faszinierenden und geheimnisvollen Hintergrund der doppelten Anwesenheit:


Futur3: 1934 – Stimmen

Futur3 blickt zurück und stellt sich der Frage, wer die Menschen waren, die die historische Nazi-Bewegung unter Einsatz sämtlicher Mittel systematisch vorangetrieben haben. Befragt wird damit auch unsere Gegenwart: Welche Lebenswege führen in die Radikalisierung? Und wie entstehen aus einem individuellen Unbehagen in der Gesellschaft neue politische Mehrheiten, die ein demokratisches System zu stürzen in der Lage sind?


WEHR51: FRACTURA

Tanztheater über Verletzungen und Altern mit Bibiana Jimenez. FRACTURA ist ein Brückenschlag von Kolumbien/Südamerika nach Deutschland/Europa. Eine Reise durch die seelischen und körperlichen Verletzungen einer emigrierten Tänzerin, die, dem Schmerz zum Trotz, nicht vom Tanz lassen kann.


FUTUR3: WE HAVE A DREAM

Futur3 hat sich auf den Weg gemacht – in die Zone des Unbewussten, um das Territorium der Träume abzuschreiten: Ein kollektives Traumprotokoll aus über 200 Träumen des Ensembles bildet die Matrix für eine grenzüberschreitende Vision unserer Zeit – jenseits von Verstand, Diskurs und pragmatischem Kalkül.


A.TONAL.THEATER – JEDER:JEDERZEIT

In JEDER:JEDERZEIT geht es um die Fremdheit, welche wir angesichts unserer Vergänglichkeit uns selber gegenüber verspüren. Die musikalische Performance hinterfragt spielerisch und poetisch unseren Identitätsbegriff, mit einem Fokus auf unseren Alterungsprozess und die Selbstbildnisse von Menschen unterschiedlicher Generationen und Herkunft. 


URBÄNG! 2019 – DAS FESTIVAL FÜR PERFORMATIVE KÜNSTE IN KÖLN

Als Gastgeberin für internationale Künstler*innen und für geschätzte Kolleg*innen aus der direkten Umgebung lädt die FREIHANDELSZONE auch 2019 wieder zu außergewöhnlichen Performances, Konzerten, Begegnungen und Diskussionsrunden ein. Von Mittwoch bis Samstag ist das Orangerie-Theater im Kölner Volksgarten wieder Festivalzentrum, Tummelplatz, Unterkunft und Basislager. Austausch und Kommunikation stehen im Zentrum der eingeladenen Produktionen, Begegnungen mit Neuem und Unbekanntem sind gewollt!

Mehr: freihandelszone.org/urbaeng-html 


WEHR51: THE INFLUENCER

Ein Cyber-Thriller um Macht und Einfluss, ein Kampf der Giganten, vergleichbar mit den Kräften mythologischer Geschichten. Verwoben mit der täglichen Arbeit einer Bloggerin fragt das Stück nach dem Einfluss der großen, globalen Mächte, den Welt-Konzernen, die verborgen im Hintergrund agieren.